Sonntag, 12. Oktober 2014

Lang ist er her...

... mein letzter Post!

Hallo Ihr Lieben,
wie die Zeit vergeht. Ich kann nicht glauben, dass ich schon so lange nicht mehr hier war. Es ist zwar einiges  erledigt worden, aber dass es dann doch so viele Wochen waren, das hätte ich nicht gedacht.
Für uns alle war und ist es immer noch eine große zeitliche Umstellung die der Schulwechsel mit sich gebracht hat. Das Gymnasium ist keine Grundschule mehr. Hier herrscht ein anderer Wind. Ehrlich gesagt, habe ich an der Situation ein wenig zu knabbern. Der Sohnemann wird schneller als ich es mir wünsche pflügge und ich habe das Gefühl, jeden Tag gibt es eine neue Veränderung festzustellen. 10 Stunden ist er täglich aus dem Haus. Viele Stunden, da bleibt für das Familienleben nur noch am Wochenende etwas Zeit. Alles läuft irgendwie in einem rasenden Tempo an uns vorbei. In zwei Monaten ist Weihnachten... Halloooo? Es war doch gerade noch "Sommer" oder auch nicht, wie man es nimmt...
Nun ja, so langsam aber sicher pendelt sich alles ein und schließlich fangen bei uns in Rheinland-Pfalz auch am Freitag die Herbstferien an. Darauf freue ich mich sehr. Es steht mal nichts auf dem Plan. Wir haben uns das eine oder andere Tourchen vorgenommen. Mal sehen, auf welche Reise ich euch dann mitnehmen kann. Vielleicht ist ja etwas dabei für euch :o)

Ich sage an dieser Stelle erst einmal ganz lieben Dank für Eure Besuche, trotz meiner langen Abstinenz, für Eure teils besorgten Nachfragen, ob alles gut ist bei uns. Ich sage es mal so, ich habe mir die Zeit genommen, die ich brauchte um Familie, Beruf, Haus und auch das Shöppchen organisiert zu bekommen.Alles unter einen Hut zu bekommen ist manchmal nicht einfach. Zum Glück habe ich einen so fleißigen Mann, für den neben seinem Beruf auch Haus- und Gartenarbeit kein Fremdwort ist und der mittlerweile auch leidenschaftlicher "Jäger" ist und mit mir sämtliche Trödeltouren auslebt :o)

Die heutigen Bilder stammen aber wie versprochen von meinem letzten Ausflug mit der Lieblingsfreundin. Wir waren in Holland und haben das Kürbisparadies besucht. Ich war von Carin, ihrem Haus und Garten total begeistert. Was für eine liebe, gastfreundliche und herzliche Person.


 








Mit viel Liebe zum Detail hat Carin ihren Garten angelegt. Bis in den letzten Winkel gibt es etwas zu entdecken. Aber nicht nur der Garten ist eine große Leidenschaft von Carin, nein, sie ist eine wahre Back- und Kochfee. Die leckersten Speisen werden in der wunderschönen Küche gezaubert. Hier bietet Carin auch verschiedene Kochkurse an. Angefangen vom Kurs rund um den Kürbis bis zum leckeren High Tea. Bei der Durchsicht der Karten ist uns das Wasser im Mund zusammengelaufen. Soooo lecker!




Eine Fahrt ins Kürbisparadies lohnt sich also auf jeden Fall und so ganz nebenbei erwähnt, für die modebewussten Damen unter Euch, befindet sich ganz in der Nähe in Roermond ein großes Designer Outlet. Das haben wir uns auch angeschaut, aber es hat uns nicht wirklich vom Hocker gerissen!

Ich lasse jetzt noch ein wenig die Fotos aus Carins Garten für sich sprechen. Da bedarf es eigentlich keiner großen Worte mehr...





Farblich gibt es auch für jeden etwas.

 
 
 



Und hier findet ihr Carin:

Op den Donck
Carin Smeets-Schoenmaker
Hoofstraat 4
NL-6061 CD Posterholt

Mit dieser Bilderflut verabschiede ich mich von Euch, wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche. Danke für Euren Besuch und bis bald ;o)

Eure Nicole


Ein besonders lieber Gruß geht an eine liebe Leserin aus Franken, die ich bei Carin getroffen habe. Sieh mal, wer sich da auf's Foto geschlichen hat ;o)

Samstag, 13. September 2014

Bienvenue l'oeillet magique

Hallo Ihr Lieben,
wir sind zurück aus unseren wunderschönen Ferien und der ganz normale Wahnsinn kehrt so langsam wieder ein. Ich heiße Euch heute Willkommen mit einer zauberhaften Blume, die leider immer noch ein verstaubtes Image genießt. Hätte ich geschrieben "Willkommen zauberhafte Nelke" hätte vielleicht der Eine oder Andere von Euch die Nase gerümpft. Stimmt's? Ich habe die Nelke schon seit längere Zeit wieder für mich entdeckt. Ich gebe zu, vor wenigen Jahren, hätte man mich schon mit dem Wort jagen können. Nelken stehen auf dem Friedhof, aber nicht in der Stube. Das war einmal, denn ich finde diese filigranen neuen Züchtungen in den schönsten pudrigen Tönen sollten eine Chance für ihr Comeback bekommen und unsere Räume mit ihrem nostalgischem Charme schmücken. Mir gefallen die pastelligen, leicht gerüschten Sorten ganz besonders.


 
 
Und was sagt Ihr dazu? Sieht sie nicht hübsch aus? Ich bin ganz verliebt in diese Sorte. Sie kommt in einem schlichten Krug ohne Schnickschnack am besten zur Geltung.

Wir haben zwei wunderbare sonnige Wochen im Süden genießen dürfen. Mit einem lauen Lüftchen ließ es sich selbst bei Temperaturen über 30 Grad gut aushalten. Es war Balsam für die Seele einmal zwei Wochen am Stück keine Wolken und keinen Regen zu sehen, die Sonne auf der Haut bitzeln zu spüren. Nun haben wir ordentlich Energie getankt für die bevorstehende graue und kühle Jahreszeit.




Diese Ferien haben wir alle noch einmal sehr genossen. Nun ist es auch bei uns schon so weit. Unser Kleiner ist ein Großer geworden. Seit Montag besucht er die weiterführende Schule. Ein neuer Abschnitt hat begonnen, für ihn, wie auch für uns. Nun gibt es keinen Welpenschutz mehr. Ich wünsche meinem Lieblingssohnemann, dass er sich schnell eingewöhnt und eine ebenso wunderbare Klasse wie in der Grundschule bekommt. Ich wünsche ihm, dass er dem Druck standhält und weiter mit Freude in die Schule geht und ihn dabei immer sein Schutzengel begleitet. Mir war es ein paar Tage vor der Einschulung ganz schwer um's Herz...




 

Einen lieben Dank an Euch alle für die begeisterten Kommentare zu unserem Tisch. Der Lieblingsmann hat sich seeeeehr darüber gefreut und ist fast 2 cm gewachsen ;o) Hat er aber auch echt super gemacht und er hat noch so viele Ideen im Kopf, nur leider zu wenig Zeit...

Ihr Lieben, für heute war es das. Beim nächsten Mal zeige ich Euch Fotos vom Ausflug mit der Lieblingsfreundin. Wir haben uns einen schönen Tag in Holland gemacht :o)

Bis dahin seid ganz lieb gegrüßt und habt herzlichen Dank für Euren Besuch!!!!

Eure Nicole

Dienstag, 12. August 2014

Von der Treppe zum Tisch...

Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für Eure lieben Kommentare und nachträglichen Glückwünsche. Das hat mich unheimlich gefreut. Ich habe es noch nicht geschafft, mich bei Euch allen zu bedanken, aber ich hoffe, dass ich das noch erledigen kann. Bis zu meinem Urlaub geht es noch ein bisschen Turbolent hier zu, aber bald... ja bald, haben wir auch Ferien ;o) Ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser. Ich freue mich, dass Ihr den Weg zu mir gefunden habt.

Derweil hat mein Lieblingsmann mir mal wieder einen Wunsch erfüllt. In Belgien habe ich diese wunderschönen uralten Treppengeländerstäbe gesehen und mich in ihre unglaublich schöne Patina verliebt. Ich musste sie einfach mitnehmen, obwohl ich noch gar nicht wusste, was ich damit anstellen könnte. Die Farbe ist ein mattes rosa-grau-braun und darunter befindet sich noch ein alter cremefarbener Lack und darunter das dunkle Holz. Eine traumhafte Patina, die ich unmöglich verändern konnte.

Zuhause ist mir dann DIE Idee gekommen. Und ihr dürft raten, was daraus entstanden ist....
Jaaahaaaa, ein zweite Tisch und diesmal  ein Couchtisch! Der Lieblingsmann hat mir mir dann einen passenden Rahmen gezimmert und schöne Holzdielen als Tischplatte aufgelegt. Abschließend habe ich versucht die den Rahmen farblich der Patina der Beine anzupassen. Das hat von allem die längste Zeit benötigt. Nun finde ich ihn einfach wunderschön und habe unglaublich viel Freude daran. Ich glaube, das war nicht der letzte handgefertigte Tisch!

So, nun lasse ich mal die Bilder für sich sprechen ;o) Der Lieblingsmann und ich sind gespannt, wie er Euch gefällt.



Der Rahmen und die Tischplatte waren aus komplett unbehandeltem rohem Holz. Ich bin immer wieder verblüfft, welche Wandlung man mit Geduld und viel Farbe erzielen kann.




Die Hortensien im Garten haben mittlerweile auch schon diesen müden Ton angenommen. Die Leuchtkraft der Blüten lässt immer mehr nach und ich mag diese Blütenfarbe der Hortensien noch am allerliebsten. Leider kann ich nicht viele Blüten verwenden um sie trocknen zu lassen. Die anfägliche Hitze und danach heftige Regenschauer haben den meisten Blüten arg zugesetzt.




Ich muss sagen, ich bin echt verliebt in den Tisch. Anfangs war ich mit der Farbe arg skeptisch und wollte ihn farblich ganz umgestalten, aber so gefällt er mir jetzt richtig gut und da wir noch ein paar Geländerstäbe übrig haben, werden wir noch einen Tisch in anderer Farbe gestalten und dann werde ich sehen, was mir besser gefällt.





So, das war es zu so später Stunde auch schon wieder. Ich wünsche Euch allen noch eine wundervolle Woche, eine schöne Ferienzeit und sonnige Stunden. Lasst es Euch gut gehen!

Alles Liebe,

Eure Nicole


Montag, 21. Juli 2014

Merci

Hallo Ihr Lieben,
was soll ich sagen? Danke, Danke und noch einmal Danke für Eure lieben Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Ihr seid wirklich spitze! Mein gut gehütetes Geheimnis wurde von Nicole gelüftet. Sie hat genau einen Tag nach mir Geburtstag und wir konnten beide unseren Geburtstag bei strahlendem Sonnenschein und brütender Hitze  genießen. Ich bin kein großer Fan von Geburtstagen und ich würde sie gerne übergehen wenn ich könnte. Nicht weil ich nicht älter werden will, nein, so ist es wirlich nicht, sondern weil ich es gar nicht mag im Mittelpunkt zu stehen. Das ist so gar nicht mein Ding.

Nun habe ich am Samstag meinen letzten Geburtstag vor der 4 gefeiert. Ich weiß noch genau vor 10 Jahren... da war ich schockgefrostet. 30? Oh mein Gott so alt? Die 2 ist weg und dann ist man auf einmal schon alt, na ja, sagen wir mal mittleren Alters. Irgendwie konnte ich diesen Geburtstag nicht so unbeschwert feiern. Jetzt, ein Jahr vor der 40 sehe ich alles viel entspannter. Alles was ich mir so vorgenommen habe, habe ich erledigt. Ich habe einen wunderbaren Lieblingsmann, der mir versucht alle Wünsche zu erfüllen, einen super Lieblingssohnemann, auf den ich unendlich stolz bin, wir haben unser Häuschen gebaut, wir sind gesund und haben Arbeit. Wir haben eine Familie und Freunde auf die wir immer zählen können und ich habe mein kleines Shöpchen bei Dawanda eröffnet. Eine zuletzt schwierige Zeit mit einigen Schicksalen liegt hinter uns und eine hoffentliche Gesunde und weiterhin Zufriedene vor uns. Ich möchte mich also überhaupt nicht beschweren. Überhaupt ist mir aufgefallen, dass ich mit immer weniger zufrieden bin und unnötige üppige Dinge mich eher belasten. Ich werde mich nach und nach von einigen Dingen trennen, da bin ich mir sicher. Aufgeräumter und reduzierter, frei von Schnörkel fühle ich mich momentan super wohl. Das wird noch ein weiter Weg, aber das wird schon werden ;o)

Nun ist es natürlich nicht so, dass ich keine Ziele mehr vor Augen habe. Doch, da gibt es noch so einiges, aber wann und wie sie sich realisieren lassen, das werde ich sehen. Die Zeit wird es zeigen und ich bin super gespannt was sie uns bringt.

Heute zeige ich Euch mal keine Blumen, Ich zeige Euch mal, was ich so gemacht habe...



Dieses Pferdchen gehört der lieben Sabrina, von der ich Euch im letzten Post berichtet habe. Sabrina habe ich über meinen Shop kennengelernt. Sie hatte über DaWanda etwas bei mir bestellt und dabei habe ich festgestellt, dass sie gar nicht so weit entfernt von mir wohnt. Es hat sich also angeboten, dass sie ihre Sachen bei mir abholt. Sabrina hat sich an mein Pferdchen erinnert. Ich hatte vor einiger Zeit ein kleineres im Shop verkauft. Kurzerhand fragte sie mich, ob ich ihres für sie streichen könnte. Das habe ich gerne gemacht, denn ich habe mich wirklich auf das Ergebnis gefreut. Das Pferdchen strahlt nun in seinem weißen Shabby-Kleidchen mit der Besitzerin um die Wette und das finde ich einfach ein wunderbares Gefühl.

Hier könnt Ihr sehen, wie es vorher ausgesehen hat.




Also ich finde, es ist sehr fein geworden und ich glaube, es fühlt sich wohl mit seinem neuen weißen Kleidchen. Was denkt Ihr?
 



So, die sind noch für Euch. Für Eure Treue, Eure lieben Worte und das, obwohl ich so wenig antworte und mich teils so rar hier mache.


Habt eine wunderschöne Woche und genießt Eure Ferien, wenn Ihr denn schon welche habt.

Bis bald,

Eure Nicole