Montag, 7. April 2014

Pastell & Weiß

Hallo Ihr Lieben,
heute tue ich mir ein wenig schwer diesen Post zu schreiben. Irgendwie ist es hier im Bloggerland momentan etwas schwierig für mich. Die Sache mit Kim und Katja beschäftigt mich noch immer sehr und so manches Mal hat es mich sehr zum Überlegen und Nachdenken gebracht. Die Zeit ist so kostbar und einfach unbezahlbar. Viel zu viel vergeude ich damit, sie vor dem Rechner zu verbringen. Jeden Tag verbringe ich dienstlich schon genügend Zeit damit und deshalb sträube ich mich momentan in meiner Freizeit den PC anzuschalten. Nun kommt auch erschwerend noch das schöne Wetter und der köstliche Frühlingsduft in der Luft dazu. Da hält mich drinnen eigentlich nichts... ;o) Verzeiht mir also, wenn ich mich derzeit etwas dünne hier mache. Die Überlegung den Blog zu schließen schleppe ich schon eine Weile mit mir rum. Ganz durchgerungen habe ich mich noch nicht. Aber der Gedanke ist da. Vielleicht mache ich auch einfach mal eine Pause.



Meine Zeit verbringe ich momentan auch gerne mit dem Umgestalten  unseres Essbereich. Während sich das Projekt des Lieblingsmannes dem Finale nähert, hat sich schon wieder die nächste Baustelle aufgetan. Gestern auf dem Trödelmarkt haben wir einen tollen Schnapp gemacht... Dafür müsste ich wieder Möbel rücken... Mal sehen, vorher steckt auch noch sehr viel Arbeit drin, aber ich denke, das könnte toll werden. Ufff :o) Ja und da noch nix so richtig fertig ist, zeige ich Euch heute noch ein paar Frühlingsblüher. Die gehen bei uns momentan zu Hause nicht aus. Ich liebe sie einfach ;o)))
 
 
 


Die Pastellfarben finde ich einfach wunderschön zu dieser Jahreszeit. Einzelne Stiele locker in eine Vase gestellt finde ich für mich viel schöner, als ein klassische Floristenstrauß. Selbst meine Floristin sieht das so :o) Ich habe immer das Gefühl, dass das ganze Grün drumherum den Blumen Schönheit raubt.


Mit ein wenig Glück, kann ich Euch dann am Wochenende schon mal etwas aus dem Esszimmer zeigen. Ich gebe mir Mühe :o)

Habt Ihr alle Ivi's Aktion auf dem Schirm? Sie hat sich etwas tolles für Kim einfallen lassen. Ich glaube, das gibt eine ganz tolle Sache und ich freue mich auf das Ergebnis. Ivi ist ja so kreativ und gestaltet ihren Blog immer so genial. Ich bin schon sehr gespannt was sie für unsere Kim zaubert!!!





Meine neuen Leser(innen) möchte ganz, ganz herzlich Willkommen heißen. Ich freue mich, dass Ihr Euch trotz meiner glänzenden Abwesenheit zu mir verirrt habt ;o) Nun hoffe ich, dass ich Euch mit meinen Blumenbildern nicht auf die Nerven gehe. Ich weiß, Ihr wollt lieber Zimmer sehen ;o)

Euch allen wünsche ich einen tollen Start in die neue Woche. Habt eine schöne Zeit und bleibt gesund!


 
 


Herzliche Grüße

Eure Nicole

Freitag, 28. März 2014

Niemals geht man so ganz...

So ganz spontan nur für Dich Kim... Kopf hoch, denn alles wird gut - egal wohin die Reise Dich führen wird :o)

Wenn man Abschied nimmt
geht nach unbestimmt
mit dem Wind wie Blätter wehn.

Singt met Abschiedsleed
dat sich om Fernweh drieht
om Horizonte, Salz un Teer.

Wer singe Püngel schnürt
söök wo'e hinjehührt
hätt wie ne Zochvuel nit nur ei Zohuss.

Man lässt vieles hier
Freund ich danke dir
für den Kuss, den letzten Gruß.

Ich will weitergehn
keine Träne sehn
so ein Abschied ist lang noch kein Tod.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Wenn't och noch su sticht,
stutz die Flüjel nit
dämm, dä in de Käld kein Zokunft sieht.

Mach 'nem Vagabund
doch et Hätz nit wund,
fleech e Stöck met op singem Wääsch.

Doch dann lass' mich los
sieh die Welt ist groß
ohne Freiheit bin ich fast schon wie tot.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Ich verspreche hier
bin zurück bei dir
wenn der Wind von Süden weht.

Ich saach nit "Lebwohl"
dat Woot dat klingt wie Hohn
völlig hohl. Maach et joot.

Sieh ich weine auch
Tränen sind wie Rauch
sie vergehn, dieser Käfig macht mich tot.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Nie verlässt man sich ganz
irgendwas von dir geht mit
es hat seinen Platz immer bei mir.



Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=5maohib--Bk&feature=player_detailpage

Dieser wunderbare so wahre Song von Trude Herr erinnert mich an alle Menschen, die ich bisher ziehen lassen musste. Ich drücke Dich von Herzen.

Alles Liebe

Nicole!

Dienstag, 18. März 2014

Blütenzauber

Hallo Ihr Lieben!
Ich melde mich aus unserem Quarantänelager zurück :o) Seit der Karnevalswoche hat es uns alle nach und nach eiskalt erwischt. Die Erkältungswelle hat vor keinem von uns Halt gemacht. Noch vor wenigen Wochen haben wir große Töne gespukt und uns darüber gefreut, dass wir den "Winter" alle gut überstanden haben, obwohl ich täglichen Kundenverkehr habe und laufender Husterei und Nießanfällen ausgesetzt bin und letzte Woche konnte ich nicht einmal mehr piepen. Die Stimme war weg und ich konnte sie lange Zeit nicht mehr ausfindig machen trotz intensiver Suche ;o) Ausgerechnet in dieser Traumwetterwoche! Hals- und Ohrenschmerzen sind echt so eklig, die wünsche ich wirklich keinem und doch habe ich dann ausgerechnet noch den Lieblingsmann infiziert... Aber alles wird gut!

Spaziergänge an der frischen Luft hat mir der Doc empfohlen und seinen Rat habe ich befolgt, denn da brauchte ich ja nicht reden. Mit der Gartenschere bewaffnet bin ich dann losmarschiert und kam mit ein paar duftenden Blütenzweigen zurück. Ich liebe diese Zeit, wenn die Natur explodiert und zu neuem Leben erwacht. Für mich ist es die schönste Jahreszeit. Das erste zarte und saftige grün an den Bäumen und die ersten warmen Sonnenstrahlen tuen der Seele so gut. Winter ade!



Unser Projekt musste kurz vor Schluss dann auch erst einmal unterbrochen werden und wartet nun darauf fertiggestellt zu werden und ich auch!

Ich möchte mich noch ganz herzlich bei Euch bedanken für Euer Lob zu meinen letzten Fotos. Soooo schön, dass die Schachbrettblume Euch auch so gut gefallen hat wie mir. Mir ist schon öfters aufgefallen, dass die Fotos, die man mal gerade so auf die Schnelle macht, oftmals die Schönsten werden. Das zarte Pflänzchen ist schon alleine so schön, dass es keine große Kunst ist, sie wirkungsvoll in Szene zu setzen.




Für den Shop habe ich mit tatkräftiger Unterstützung des Lieblingsmanns noch einen ehemaligen Hängeschrank aus meiner Küche aufgearbeitet und zu einem kleinen Fliegengitterschränkchen umfunktioniert. Dieser Hängeschrank ist einem offenen Regal in der Küche gewichen und macht als Kommode jetzt ohnehin eine viel bessere Figur oder?



Leider habe ich vorher kein Foto gemacht und musste deshalb ein uraltes aus dem Archiv kramen...


Mit neuen Porzellangriffen, ausgesägten Türblättern die durch Fliegengitter ersetzt worden sind und neuen Füßchen kann er sich jetzt wieder sehen lassen :o) Die Schablone hat mir die liebe Sandra von Basket & Pillow wieder angefertigt. Danke, das macht den Schrank erst wieder komplett!!!



Meine neuen Leser möchte ich ganz, ganz herzlich Willkommen heißen und auch nach zwei Jahren freue ich mich noch über jedes neue Gesicht! Danke für Euer Interesse und die lieben Kommentare ;o)

Für heute war es das auch schon wieder. Ich wünsche Euch eine gesunde und schöne restliche Woche und schicke Euch herzliche Grüße!

Bis bald!

Eure Nicole

Mittwoch, 5. März 2014

A little bit Spring...

...is in the air!

Hallo Ihr Lieben,
die letzten beiden Tage waren traumhaft schön hier am Rhein. Die Cabriosaison wurde eröffnet und die Menschen begegnen einem mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Für mich die schönste Jahreszeit, wenn draußen der Garten aus dem Winterschlaf erwacht und die Bienen um die ersten blühenden Kirschzweige brummen.

Gestern hat mich dann auch nichts mehr gehalten. Die Zapfen und Lärchenzweige mussten endgültig in den Kisten verschwinden. Schnell zur Gärtnerei gefahren und ein paar Frühlingsblüher gekauft und auf dem Feld ein paar Kirschzweige gemopst geschnitten. Zuhause entsteht gleich ein neues frisches Gefühl. Die Zweige in der Vase duften herrlich süß. Ich liebe das!




Gefallen Euch diese Schachbrettblumen auch so gut? Ich finde sie so grazil und fein. Ich habe welche in Terrinen gepflanzt und in die schöne Jardinière. Die Schachbrettblume (Fritillaria meleagris), auch Schachblume oder Kiebitzei genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Liliengewächse.Solo gefallen sie mir noch am besten.





Heute freue ich mich besonders über die gelungenen Fotos. Ich glaube, ich werde mir erstmals  Postkarten davon machen. Das ist ein Motiv ganz nach meinem Geschmack :o)





Mein Mann ist fleißig sein Projekt am verfolgen und es nimmt schon Formen an. Ich bin gespannt, wie es aussehen wird, wenn er es fertig hat und es in unserem Esszimmer steht. Ich zeig es Euch dann natürlich auch gleich wenn es vorzeigbar ist  :o)

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und hoffe, sie bleibt so sonnig und mild!

Bis bald,

Eure Nicole

Dienstag, 25. Februar 2014

Errungenschaften

Hallo Ihr Lieben,
ich melde mich auch mal wieder zu Wort :o) Ich hoffe es geht Euch allen gut und es hat Euch nicht irgendein Virus erwischt. Die Kundschaft bei mir im Büro schleppt so allerhand Zeugs an. Es wird gehustet, genießt und geschneuzt was das Zeug hält und mich wundert es, dass wir noch alle recht gesund sind. Der Lieblingsfreundin geht es da anders. Die liegt krank im Bett und an der Stelle winke ich mal zu ihr rüber und wünsche gute Besserung! Werde schnell wieder gesund Liebelein! Hex, hex!!

Ich möchte alle meine neuen Leser ganz herzlich Willkommen heißen. Ich freue mich, dass Ihr zu mir gefunden habt und das, obwohl ich momentan eher selten hier bin. Vielen Dank auch an Euch alle, für die lieben Kommentare, obwohl ich derzeit nicht so oft dazu komme Euch auch ein paar liebe Worte zu hinterlassen. Asche über mein Haupt. Ich gelobe Besserung.

Meiner Mama geht es übrigens etwas besser. Sie erzielt kleine Erfolge, die ihr natürlich nicht reichen. Die Geduldigsten sind wir alle nicht in der Familie. Ist man in dieser Situation und man kann von einer Sekunde auf die Andere nicht mehr laufen, dann lernt man wieder einfachste Dinge zu schätzen. Schade, dass immer erst etwas passieren muss, damit man zu dieser Einsicht kommt.

Ich habe Euch heute ein paar Fotos gemacht von meiner letzten Errungenschaft. Im DaWanda-Shop von Belinda habe ich diese wunderschönen alten Schühchen aus Leder und mit einer sagenhaften Patina gefunden und ich habe mich sofort verliebt. Die musste ich einfach haben und ruckizucki waren sie zwei Tage später bei mir :o)






Diesen wunderschönen Kranz habe ich bereits zu Silvestern geschenkt bekommen und jetzt darf er endlich zum Einsatz kommen. Unfassbar eigentlich, dass die Kätzchen bereits im Dezember geblüht haben ;o) Ich habe mich um so doller gefreut, denn ich finde ihn einfach traumhaft. Danke, liebe Sylvia!



Diese wunderschönen Briefe habe ich auf dem letzten Trödelmarkt entdeckt. Ich liebe diese alte Schrift. Meine Uroma hat noch so geschrieben und ich war als Kind schon immer begeistert wenn sie Karten geschieben hat. Einfach wunderschön und ich würde es gerne lernen. Ich habe gleich einen ganzen Stapel mitgenommen :o)

Von Sandra habe ich mir deshalb auch für einen alten Schrank eine solche Schablone anfertigen lassen.






Und mit diesen Fotos meiner neuen Errungenschaften verabschiede ich mich schon wieder für heute. Geplant sind ein paar Änderungen im Wohnzimmer und Esszimmer. Ich bin gespannt, ob es so wird, wie wir, bzw. dieses Mal der Lieblingsmann, es sich vorstellt ;o)

Herzliche Grüße und bis bald!

Nicole



Für meine Lieblingsfreundin: Gute Besserung, Knutscha!!!

Donnerstag, 13. Februar 2014

Mom's Bakery...

Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für Euer Feedback zum kleinen Schränkchen mit Rautemuster. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es so viel Anklang findet, freue mich aber sehr darüber. Ich mag ja eigentlich auch lieber das schlichtere, aber Sachen mal ganz anders finde ich auch  immer spannend. Für den Shop kann ich jetzt immer mal ein paar Sachen ausprobieren, die vom Stil her nicht so in mein Zuhause passen würden, die ich aber persönlich total klasse finde. Ich mag z.B. weiße Küchen in Verbindung mit pastelligen Accessoires. Die sahnigen Töne mit hellblau, rosa oder mint gemixt und auch die neuen Küchenaccessoires im Retrostil. Es gibt so viele Stile die ich toll finde, die sich aber nicht bei mir einfügen würden, also tobe ich mich für den Shop aus :o)

Aus der Idee ist auch dieses Regal entstanden und auch diese Schablone habe ich mir wieder von Basket & Pillow anfertigen lassen.






Ich bin immer wieder erstaunt, was aus so einem uralten, dunkelbraunen Stück Holz nach einer Weißkur werden kann :o)

Die leckeren Tees und die Muffinform von IB Laursen habe ich aus dem wunderschönen Shöppchen von Yvonne (Villa König)

Ich möchte nicht versäumen meine neuen Leserinnen ganz herzlich willkommen zu heißen. Ich freue mich, dass Ihr da seid :o)

So, heute mal kurz und schmerzlos. Die Arbeit ruft...

Herzliche Grüße

Nicole

Sonntag, 9. Februar 2014

Wechselhaft

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe, es geht Euch gut und Ihr konntet das Wochenende genießen und zum Entspannen nutzen. Bei uns hier im Mittelrheintal könnte man denken, es wäre April. Also zumindest das Wetter spielt so verrückt. Erst Sonne, dann Regen, dann heftige Windböen. Ein Wolken-Regen-Sturm-Mix der besonders feinen Art. Im Garten tut sich allerhand. Es ist schon irre, dass im Februar die Rosen blühen. Ich kann es immer kaum glauben, wenn ich an den Gärten vorbeilaufe und blühende Rosen sehe. Unsere  New Dawn hat auch ein paar Knospen... Verrückt oder? Die Sträucher sind schon ordentlich am treiben und haben schon einige winzige grüne Austriebe an ihren Ästen. Wenn jetzt noch einmal ein richtiger Wintereinbruch kommt, dann werden die feinen Knospen sicher leiden. Ein Winter ohne Winter ist allerdings auch sehr komisch. Vor allem die Kinder sind traurig darüber, dass der Schlitten dieses Jahr noch nicht vom Speicher geholt werden musste. Wenn man in anderen Ländern schaut, was die Unwetter zuletzt angerichtet haben, dann sind wir bisher noch sehr gut bedient oder? Nun ja, lassen wir uns überraschen und schauen wir, was noch alles kommt.

Bendanken möchte ich mich ganz herzlich bei Euch für das Lob zum Schränkchen im letzten Post. Mir hat es auch richtig gut gefallen. Behalten habe ich es aber nicht. Es ist schon in seinem neuen Zuhause angekommen und macht eine Kundin sehr glücklich. Ich muss sagen, ich genieße das momentan sehr, immer wieder meine Ideen ausleben zu können, ohne mein eigenes Zuhause vollstopfen zu müssen. Das macht mir so viel Spaß, einfach mal auszuprobieren und Kreativ zu sein. Von dem ein oder anderen Teil kann ich mich dann, wenn überhaupt, nur schweren Herezens trennen, bei manchen Teilchen bringe ich es dann aber doch nicht über's Herz und die bleiben dann erst einmal ein Weilchen bei mir, bis sie in den Shop wandern dürfen. Wieder andere Teile wechseln ihre Besitzer ohne es erst in den Shop zu schaffen ;o)



Unser Wohnzimmer habe ich auch ein wenig frühlingsfrisch gemacht. Neue blütenweiße Leinenkissenbezüge sind auf das Sofa gezogen und mit den nostalgischen Rosen verbeiten sie ein wenig romantische Stimmung.


Wie Ihr seht, ist der alte Überseekoffer wieder eingezogen, nachdem das schöne Chippendaletischchen ein neues Zuhause gefunden hat.

Dafür ist nun ein anderes Chippendaleschränkchen eingezogen, in das ich soooooo verliebt bin. Auf dem ein oder anderen skandinavischen Blog habe ich schon dieses Muster bewundert und zuletzt auch auf dem Blog von Cat-arzyna. Unbedingt wollte ich mich auch an so einem Muster versuchen, da kam mir dieser uralte Nähschrank gerade gelegen. Ich finde den Kontrast zu dem eigentlich verspielten Schränkchen total klasse. Was meint Ihr? Ich denke, es ist schon ein wenig krass und bestimmt nicht jedermanns Sache, aber ich finde es toll und mal was anderes :o) Mal ganz abgesehen davon, dass ich diese Form so gerne mag und ganz besonders in Weiß :o)))








Der kleine Schemel, mit einem göttlichen Haussegen in einer wunderschönen altdeutschen Schrift, ist auch noch entstanden. Die Schablonen habe ich mir wieder von Sandra anfertigen lassen.




So, ich habe fertig :o) Den Rest vom Sonntag werde ich jetzt noch genießen und bei Euch stöbern. Das habe ich schon so lange nicht mehr ausgiebig gemacht, sondern immer nur überflogen. Habt es fein und für morgen wünsche ich Euch einen guten Start in eine ruhige Woche.

Bis bald und herzliche Grüße

Nicole